Samstag, 28. Oktober 2017

Rezension ★ Berühre mich nicht - Laura Kneidl



Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 400
Verlag: Lyx
Erscheinung: 26. Oktober 2017
ISBN: 978-3736305274  
Preis: 12.90

Gelesen im Oktober 2017 in 7 Tagen   

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...


Sage ist nicht nur unglaublich stark, sondern auch absolut bewundernswert. Es ist die Art, wie sie jeden Tag mit ihrer Vergangenheit lebt. Sie sagt immer zu sich selbst, dass es nur den Weg nach vorne gibt keine Rückschläge mehr. Damit baut sie sich selbst auf. Sie ist eine Kämpferin. Die Angst ist ihr ständiger Begleiter. Ständig muss sie sich davor fürchten, dass die Panik wieder einmal gewinnt. Doch sie wünscht sich so sehr, ein normales Leben zu führen. Sie lässt nicht zu, dass die Vergangenheit sie zerstört. Jemanden wahrhaftig zu vertrauen fällt ihr schwer. Luca ist der erste Mann, den sie ganz langsam an sich heranlässt. Auch wenn es Momente gibt, in denen sie ihn von sich stoßen muss, weil ihr alles zu viel wird. Doch sie kann sich nicht von ihm fernhalten. 

Ich wollte weinen. Nicht seinetwegen und wegen der Dinge, die er mir angetan hatte, sondern um mich. Weil ich nicht das Mädchen sein konnte, das ich sein wollte und weil ich mich nicht selbst retten konnte. Aber ich weigerte mich, auch nur eine weitere Träne zu vergießen. Aber ich weigerte mich, auch nur noch eine weitere Träne zu vergießen. Ich war gestern schon einmal schwach geworden, und auch wenn er nie etwas davon erfahren würde, gönnte ich ihm diese Genugtuung nicht. Ja, er hatte Risse in meiner Seele hinterlassen, aber ich war nicht daran zerbrochen.

Luca ist ein absoluter Traummann. Was ihn besonders macht, ist seine Liebe zu Büchern. Meistens sind es ja die weiblichen Charaktere in Büchern, die gerne lesen. Er studiert Bibliothekswesen, macht die besten Pancakes und sorgt sich so liebevoll um Sage. Sie gehört zu den Menschen, die ihm wichtig sind. Das bedeutet, er würde alles für sie tun. Man muss ihn einfach lieben.

April, Lucas Schwester, ist die perfekte Freundin für Sage. Während Sage zurückhaltend ist, ist April aufbrausend, ein fröhliches Mädchen. Sie können zusammen lachen. An ihrer Seite fühlt sich Sage endlich wieder lebendig. 

Ich wünschte mir sehr, ihm erklären zu können, wie viel mir seine Nähe bedeutete und dass das alles nicht nur mit dem gestrigen Abend zu tun hatte. Er hatte Licht in eine Dunkelheit gebracht, von der ich nicht gewusst hatte, ob sie jemals vergehen würde.

Laura Kneidl hat mich nach einer einzigen Seite schon überzeugt. Ihr Schreibstil ist einfach nur wunderschön. Ich wusste direkt, dass ich ein neues Lieblingsbuch in der Hand halte. Es bedeutet mir einfach unglaublich viel und ist eines der schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich kann den zweiten Teil der Reihe jetzt schon garnicht mehr erwarten.


Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte.
Doch dann traf sie ihn

5 Sterne ★★★★★

1 Kommentar:

Thi ♥ hat gesagt…

Huhu :)
Ich finde dieses Buch auch so toll, von mir hat es ebenfalls 5 Sternchen bekommen.
Wenn du möchtest, kannst du ja mal bei mir vorbeischauen :
konfetti-wolke.blogspot.de
Mein Blog ist aber noch sehr frisch
Liebe Grüße
Thi ♥